ASKÖ BUNDESMEISTERSCHAFT 2017 VOLLEYBALL


Am 23. und 24.September 2017 war Villach erstmals Veranstalter der ASKÖ Bundesmeisterschaften Volleyball.
16 Teams aus allen Bereichen Österreichs vom äußersten Westen( VC Wolfurt) bis in den Osten Österreichs (Volley 16 Wien) trafen sich in Villach.
Auf 5 Feldern wurde an 2 Tagen der Österreichische ASKÖ Bundesmeister ausgetragen.
Spannende Spiele und erfreuliche Leistungen sah man am Saisonanfang von allen Teams.
Am Samstag (23.09.2017) Abend trafen sich die Spieler und Spielerinnen zu einem gemeinsamen Abendessen in der Jugendherberge Villach St. Martin.
Am Sonntag 24.09.2017) waren in den 5 Hallen die Semifinal und Platzierungsspiele am Programm.

Bei den Mädchen lautete das Finale:
Volley 16 Wien gegen ATSC Wildcats Klagenfurt, das die Wienerinnen für sich entscheiden konnten.

Die Villacher Teams schlugen sich im Kreis der besten Teams Österreich beachtlich. Das Team ASKÖ Villach1 verpasste nur knapp den Einzug ins Finale durch eine 3 Satz Niederlage gegen ATSC Klagenfurt.
Das Team ASKÖ Villach 2 ( – eigentlich nach der Absage einer anderen Mannschaft nur eingesprungen) war das stärkste vereinszweite Team unter den Teilnehmern an der Bundesmeisterschaft!

Bei den Burschen trafen im Finale die Teams aus
Klagenfurt und Linz aufeinander.
Als Sieger verließen die WSL Klagenfurt die Halle!

Ergebnisse Mädchen: Ergebnisse Burschen:
1.Volley 16 Wien (W)​
2.ATSC Wildcats Klagenfurt (K)​
3.ASKÖ Linz Steg​(OÖ)​
5.ASKÖ Villach 1 (K)
10.ASKÖ Villach 2 (K)
1.WSL Klagenfurt (K)
2.ASKÖ Linz/Steg (OÖ)
3.VC Wolfurt (V)

Andreas Burgstaller
(SV ASKÖ Villach)